Gefahrguttransporte (ADR)

Ob Sprengstoffe, Munition und Feuerwerkskörper, Gase und Gasgemische oder entzündbare sowie selbstentzündliche Stoffe und Gemische: Gefahrguttransporte erfordern umfangreiche Spezialkenntnisse! Dies beginnt schon bei der Warenübernahme, betrifft den eigentlichen Transport der Güter, die Ladungssicherung, die Ausstattung der Fahrzeuge, die Ausbildung der Fahrer, die Ausrüstung an den Umschlagplätzen, die korrekte Dokumentation und vieles mehr.

Für Gefahrguttransporte zu Wasser, zu Land und in der Luft gelten überdies teils gesonderte Regelungen. Um alle Vorschriften und Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten, braucht es viel Expertise und Erfahrung. Wir stellen Ihnen beides gerne zur Verfügung!

Unser kompetenter Gefahrgutbeauftragter weiß, welche Kennzeichnung, Dokumentation und Vorsichtsmaßnahmen beim Transport Ihrer Gefahrgüter erforderlich sind. Unsere Mitarbeiter werden regelmäßig geschult, um immer über die aktuell geltenden Vorschriften auf dem Laufenden zu sein.

Alle Mitarbeiter, die wir für Gefahrguttransporte einsetzen, wurden zuvor speziell dafür ausgebildet. Unsere Fahrer sind selbstverständlich im Besitz gültiger ADR-Schulungsbescheinigungen und die Fahrzeuge sind mit der vorgeschriebenen Gefahrgutausrüstung ausgestattet.

Wofür steht eigentlich „ADR“?

ADR ist die offizielle und in der Logistikbranche übliche Abkürzung für „Accord européen relatif au transport international des marchandises dangereuses par route“. Dabei handelt es sich um ein europäisches Übereinkommen, das den sicheren Umgang mit Gefahrgütern zum Ziel hat.

So sollen Schäden an Mensch, Tier, Umwelt und wichtigen allgemeinen Gütern vermieden werden. Inhalt des Regelwerks sind beispielsweise Klassifizierung, Verpackung, Kennzeichnung und Dokumentation des jeweiligen Gefahrgutes sowie der Umgang mit dem Gefahrgut beim eigentlichen Transport und die Auswahl geeigneter Fahrzeuge.

Welche Vorgaben gelten noch?

Die Vorschriften der ADR sind äußerst umfangreich und sehr streng einzuhalten. Zusätzlich gelten auch noch das „Gesetz über die Beförderung gefährlicher Güter“ und die „Verordnung über die innerstaatliche und grenzüberschreitende Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße, mit Eisenbahnen und auf Binnengewässern“.

Unser Gefahrgutbeauftragter kann Ihnen genau sagen, welche Regeln für Ihr Gefahrgut gelten. So können Sie sich ganz auf Ihr Geschäft konzentrieren – um den vorschriftsgemäßen Transport kümmern wir uns.

Kontakt aufnehmen

Am Dobben 18

28203 Bremen

Email:

office@peter-harms.com

Telefon:

+49 421 33772-0

BREMEN (Hauptniederlassung)

Peter Harms Schiffahrts- u. Speditionsgesellschaft mbH
Am Dobben 18
28203 Bremen
Tel.: +49 421 33772-0
Fax: +49 421 33772-22
office@peter-harms.com

HAMBURG 

Peter Harms Schiffahrts- u. Speditionsgesellschaft mbH
Kühnehöfe 20
22761 Hamburg
Tel.: +49 40 6077635-0
Fax: +49 40 6077635-59
office@peter-harms.com